Fintego | Testbericht 09/2019

  • Niedrige Mindesteinlage
  • Benutzerfreundliche Website
  • Besitz einer Banklizenz
  • Transparentes Rebalancing

Bei Fintego handelt es sich um einen der ersten Roboadvisoren überhaupt auf dem Markt, der vorrangig passive Anlagestrategien anbietet. Hiermit sind vorrangig passiv gemanagte Indexfonds gemeint, die die entsprechenden Märkt abbilden und dabei auf verschiedene Assetklassen gleichzeitig setzen – z.B. Immobilienaktien, Anleihen, Aktien usw. Jene passive Anlagestrategie ist es, die den Fintego-Roboadvisor nicht direkt auf die jeweiligen Kundenportfolios zugreifen lässt, sondern lediglich bei Abweichungen von mindestens 15 Prozent zum Einstandskurs. Erst dann nimmt der Roboadvisor das etwaige „Rebalancing“ vor und gleicht das Portfolio aus, indem potentielle Werte ausgetaucht, ein- und verkauft werden.

Damit eignet sich Fintego vor allem für sicherheitsorientierte Anleger, da sich die Portfoliorendite der Anlageinstrumente vom Fintego-Roboadvisor stark am Markt orientiert und diesen damit auch nicht schlägt – 6 bis 8 Prozent Durchschnittsrendite sind damit aber ohnehin möglich und verdoppeln im Durchschnitt aller 10 Jahre das ursprünglich angelegte Kapital. Wir haben das reichhaltige Investitionsangebot des beliebten Fintego-Roboadvisors daher einmal unter die Lupe genommen und möchten Ihnen innerhalb eines unabhängigen Roboadvisor-Tests alle relevanten Informationen zum Anbieter einmal auflisten.

Wie funktioniert Fintego?

Die Anlageplattform von Fintego

Das „Managed Depot“ des Roboadvisors Fintego ist eine digitale und vollautomatisierte Vermögensverwaltung, die verschiedene Anlagekonzepte – insgesamt 5 an der Zahl – verfolgt. Die entsprechenden Anlagestrategien beinhalten unterschiedliche Risikoklassen, die die potentiellen Anleger damit verfolgen können. Prinzipiell legt der potentielle Anleger einen individuellen Geldbetrag beim Fintego-Roboadvisor an und investiert das angelegte Kapital dabei in eine Anlagestrategie seiner Wahl. Der Roboadvisor nimmt nun eigenständige Investments in verschiedene Anlageninstrumente vor und reinvestiert die etwaigen Gewinne bzw. verwaltet das Anlegerdepot nach den Maßgaben seines Inhabers. Der Vorteil seitens des Anlegers liegt hier hauptsächlich darin, dass der Anlageprozess damit automatisiert wird und dieser kein weiteres Augenmerk mehr auf den Anlageprozess legen muss – auch benötigt dieser keinerlei spezielle Vorkenntnisse, da es sich beim Fintego-Roboadvisor um eine professionelle Vermögensverwaltung handelt.

Wertentwicklung des Fintego Portfolios seit Beginn der Auflage

Das Angebot von Fintego:

Insgesamt stehen dem potentiellen Anleger beim Fintego-Roboadvisor 5 verschiedene Anlagestrategien zur Auswahl, aus denen dieser wählen kann. Die verschiedenen Anlagestrategien stellen jeweils einen Mix aus unterschiedlichen Anlageklassen wie z.B. Aktien, Anleihen sowie Rohstoffe dar. Diese werden in 5 Anlageinstrumente – in diesem Fall ETFs, oder auch „exchange-traded funds“ – gekoppelt und vom Fintego-Roboadvisor gemanagt. Beim Fintego-Roboadvisor können potentielle Anleger sowohl in Form von Einmalzahlungen investieren, als auch in monatlich ausgeführten Sparplänen. Gesetzt wird innerhalb der einzelnen Anlageinstrumente vor allem auf europäische Aktien sowie globale Indexfonds. Hinzu kommen Hochzinsstaatsanleihen aus aller Welt und solide Rohstoffe wie z.B. Edelmetalle, Erdöl und landwirtschaftliche Erzeugnisse. Anhand der Basisportfolios können potentielle Anleger zudem verschiedene Strategien verfolgen: eher defensiv ausgerichtet, konservative Investments, ausgewogene Portfolios, Wachstumswerte oder chancenorientiert. Die Renditemöglichkeiten werden beim Fintego-Roboadvisor mit durchschnittlich 3 Prozent über dem Euribor angegeben – den Anleger erwartet gemäß des Angebots von Fintego also eine durchschnittliche Rendite zwischen 5 und 8 Prozent, bei einer maximalen Verlustschwelle von 5 Prozent.

Welche Anlagestrategien stehen zur Auswahl?

Der Fintego-Anbieter stellt seinen Anlegern insgesamt 5 verschiedene Anlagestrategien zur Auswahl, die sich nach dem individuellen Risikoverhalten sowie dem entsprechenden Anlagezielen und –Horizont des Anlegers richten. Bei den Anlagestrategien „defensiv“ und „konservativ“ setzt der Roboadvisor eher auf ausschüttende Dividendenwerte mit solider Historie – z.B. Aktien aus der Konsumgüterindustrie. Die Renditeerwartungen bei diesen Strategien liegen zwischen 3 und 5 Prozent und eignen sicher eher für längerfristige Investments. Die „ausgewogene“ Strategie setzt hingegen eher auf eine möglichst breite Diversifizierung der Investments – z.B. in viele verschiedene Assetklassen gleichzeitig aus unterschiedlichen Emittenten-Ländern. Die „chancenreiche“ Strategie setzt hingegen eher auf stark unterbewertete Titel, die antizyklisch eingekauft werden. Zu guter Letzt verfolgt die „chancenreiche“ Strategie stark risikoreiche Investments und ermöglicht damit kurzfristig potentiell die höchsten Renditen.

Anlagestrategien
Defensiv – Ich will’s defensiv Stabile Renditechance bei geringem Risiko
Konservativ – Ich will’s konservativ Moderate Renditechance bei niedrigem Risiko
Ausgewogen – Ich will streuen Höhere Renditechance bei erhöhtem Risiko
Wachstum – Ich will mehr Attraktive Renditechance bei hohem Risiko
Chance – Ich will alles Hohe Renditechance bei überdurchschnittlich hohem Risiko

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Mit seinem Angebot richtet sich Fintego vor allem an bereits vermögende Anleger: mindestens 2.500 Euro Anlagebetrag müssen als Einmalbetrag angelegt werden – bei konservativen Anlagestrategien empfehlen wir hingegen mindestens 50.000 Euro Anlagebetrag. Anders sieht die Situation jedoch in puncto Sparplanausführungen aus. Hier können potentielle Anleger bereits ab 50, bzw. 150 Euro im Monat einsteigen und die Leistungen des Fintego-Roboadvisors in Anspruch nehmen.

Welche Anlagestrategie wird bei Fintego verfolgt?

Der Fintego-Anbieter verfolgt die so genannte Portfoliotheorie, die als ein Teilgebiet der Kapitaltheorie bezeichnet werden kann. Diese untersucht sowohl das Investitionsverhalten der entsprechenden Marktteilnehmer, als auch die Möglichkeiten, potentielle Risiken mit einer möglichst umfangreichen Anlagestreuung zu umgehen. Die Theorie wurde im Jahre 1952 vom US-amerikanischen Ökonomen Harry M. Markowitz ins Leben gerufen und ist im Jahre 1990 durch den Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet worden.

Welche Anlageklassen stehen im Angebot?

Der Fintego-Roboadvisor investiert im Rahmen der verschiedenen Anlagestrategien in die Assetklassen Aktien (Dividendentitel als auch Wachstumsaktien), in Anleihen (Staats- und Unternehmensanleihen) und auch in Rohstoffe (z.B. Edelmetalle, Rohöl und Weizen). Das entsprechende Angebot wird noch durch fest- und flexibel verzinste Bankanlagen ergänzt.

Die verschiedenen Risikostufen von Fintego im Überblick

Übersicht der Kosten

Die Gebührenstruktur des Fintego-Roboadvisors setzt sich im Grunde genommen aus zwei unterschiedlichen Komponenten zusammen: zum einen aus den entsprechenden Verwaltungskosten der angebotenen ETFs und zum anderen aus den Anlageverwaltungskosten der laufenden Investments. Je nach Anlage-ETF belaufen sich die internen Verwaltungskosten auf durchschnittlich zwischen 0,15 und 0,45 Prozent pro Jahr. Die etwaigen Anlageverwaltungsentgelte sind hingegen folgendermaßen gestaffelt:

• bis maximal 10.000 Euro Anlagebetrag werden 0,95 Prozent pro Jahr gefordert
• zwischen 10.000 und 50.000 Euro Anlagebetrag werden 0,75 Prozent pro Jahr gefordert
• ab mindestens 50.000 Euro Anlagebetrag werden 0,45 Prozent pro Jahr gefordert

Folglich lässt sich also feststellen, dass die Gebühren insgesamt stark vom jeweiligen Anlagebetrag abhängig sind und mit dessen Höhe auch kontinuierlich abnehmen. Demnach betragen die individuellen Gebühren beim Fintego-Anbieter durchschnittlich zwischen 0,60 und 1,40 Prozent.

Kostenübersicht
Fondskosten pro Jahr 0,15 % - 0,3 %
Servicegebühr pro Jahr 0,95 % < 10.000 €
0,75 % ≥ 10.000 €
0,45 % ≥ 50.000 €
Performancegebühr Keine
Mindestanlagebetrag 2500 €
Sparplan 50 €

Depoteröffnung

Um sich als Anleger bei Fintego ein Kundendepot zu eröffnen, müssen hierfür zunächst die entsprechenden Depoteröffnungsunterlagen auf der Webseite des Fintego-Anbieters heruntergeladen und ausgefüllt werden. Dabei werden diverse, persönliche Angaben über z.B. Wohnadresse und Telefonnummer sowie Email-Adresse des potentiellen Neukunden erforderlich. Darüber hinaus verlangt der Anbieter auch die Angabe von potentiellen Anlageerfahrungen mit verschiedenen Risikoklassen. Alle Angaben müssen im weiteren Verlauf der Registrierung bei Fintego zudem noch mit einem offiziell gültigen Ausweisdokument verifiziert werden – hierfür genügt die Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses.

Eine Verifizierung der Vertragsunterlagen kann demnach per Post- oder Video-Ident-Verfahren erfolgen. Sind alle Unterlagen ausgefüllt, verifiziert und beim Anbieter eingegangen, so nimmt dieser in der Regel binnen weniger Tage die Neukungen-Depoteröffnung vor – sobald der jeweilige Neukunde dann die geforderte Mindesteinzahlung vorgenommen hat, kann dieser dann auch die Leistungen des Fintego-Roboadvisors in Anspruch nehmen.

Vorteile

  • insgesamt 5 unterschiedliche Portfolios stehen zur Auswahl
  • kostenlose Depotführung
  • keine Transaktionskosten
  • gerechte und volumenabhängige Verwaltungsentgelte
  • übersichtliche Gebührenstruktur
  • Live-Chat-Möglichkeit sowie Kundensupport in deutscher Sprache

Nachteile

  • Kundensupport am Wochenende nicht erreichbar
  • keine Individualisierung der Portfolio-Inhalte möglich

Kundendienst und Support

Fintego bietet seinen Kunden zunächst eine kostenlose App, über die der Kundensupport unter anderem per Live-Chat erreicht werden kann. Darüber hinaus bietet der Anbieter seinen Kunden einen FAQ-Bereich auf seiner Webseite, um vielerorts gestellte Fragen bereits im Vorfeld erfolgreich abfangen zu können. Intensiveren Kontakt können potentielle Kunden jedoch über die von montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung stehende Kundenhotline ersuchen – hier werden entsprechenden Anfragen freundlich und vor allem kompetent beantwortet. Eine weitere Kundenkontakt-Möglichkeit bietet sich per Mail-Kontakt direkt mit dem Anbieter. Dieser antwortet in der Regel binnen weniger Stunden. Zusätzlich bietet Fintego über seine App zahlreiche Tutorials und umfassende Einblicke in dessen Funktionsweise.

Unser Fazit zu Fintego

Der Fintego-Roboadvisor richtet sich mit seinem umfangreichen Angebot eher an Anleger, die bereits über entsprechenden Kapitalhintergrund verfügen. Sein Angebot im Bereich der Sparpläne ist aber auch für Anfänger im Bereich Kapitalanlagen geeignet, um nachhaltig und breit diversifiziert investieren zu können. Wie wir finden ist die Gebührenstruktur von Fintego durchaus übersichtlich und spricht aufgrund seiner Gestaltung hier ebenso eher Anleger an, die große Mengen an Kapital beim Fintego-Roboadvisor investieren möchten. Dies in Verbindung mit dem großartigen Angebot im Bereich Kundendienst und Kundensupport machen den Anbieter gemäß unserer Erfahrungen zu einer seriösen und vor allem lohnenswerten Adresse für vollautomatisierte Langzeitinvestments. Von unserer Seite aus möchten wir Ihnen den Fintego-Roboadvisor daher wärmsten Herzens empfehlen, insofern Sie entweder einen großen Geldbetrag auf einmal oder konstant monatlich kleinere Mengen anlegen möchten.

Kundenbewertungen

4,0 rating

Die Anlage bei Fintego ist wirklich empfehlenswert.
Einzigen Kritikpunk den ich nennen muss ist das Fehlen einer mobilen App, hoffe das wird auch noch umgesetzt!

Niklas
5,0 rating

Bin noch nicht lange dabei, um wirkliche Erfahrungen mit euch teilen zu können.
Bis jetzt verlief aber alles ohne Probleme, ist keine Abzocke!

Philipp
5,0 rating

Super!

Jörg
4,0 rating

Bin vor einer Woche etwa bei Fintego eingestiegen.
Meine Erfahrungen:
+schnelle Kontoeröffnung
+einfache Abwicklung
+Gute Benutzeroberfläche
+Transparente Kosten (werden genau aufgelistet wie viel man für die jeweilige Einlagesumme zahlen muss)
-wenig Anlagestrategien

David
4,0 rating

Kann ich nur weiterempfehlen, weiter so!!!

Kevin
5,0 rating

Transparente Kostenpolitik, alles genau erklärt! Einfache Kontoeröffnung, und die Performance über die letzten Monate stimmt auch!

Max B.
5,0 rating

Die Abwicklung war ohne Probleme!

Swen

Weitere Testberichte:

Wie gut schlagen sich die Anbieter beim Vergleich?