0
0.0 rating
(basierend auf 0 Bewertungen)
VTB Invest Übersicht
Website

www.vtbdirekt.de/invest/

Gegründet2019
PartnerbankBaader Bank
Mindestanlagebetrag€ 500
Sparplan ab€ 50
Anlagestrategien9
Servicegebühr0,50 % - 0,75 %
Ø Fondskosten0,20%
PerformancegebührKeine
InvestmentstilPassiv
Mobile AppJa

VTB Invest | Erfahrungen & Testbericht 10/2020

VTB Invest ist ein Angebot der VTB Direktbank. Diese ist Teil der VTB Bank mit Sitz in Frankfurt am Main. Während der Fokus der VTB Bank auf Geschäftskunden liegt, wurde die VTB Direktbank 2011 gegründet, um privaten Anlegern Finanzprodukte zu günstigen Konditionen anzubieten. Aus diesem Grund findet die digitale Vermögensverwaltung ausschließlich online statt. Die Depotkonten werden von der Baader Bank verwaltet. Durch die Mitgliedschaft im Bundesverbandes deutscher Banken profitieren die Kunden der VTB Direktbank von der Einlagensicherung im Rahmen der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken.

Wie funktioniert VTB Invest?

Startseite

Die Bank übernimmt die Vermögensverwaltung anhand der strategischen Vorgaben des Anlegers. Der Kunde kann sein Vermögen kostengünstig verwalten lassen und seinen Aufwand deutlich reduzieren. Andererseits behält er mithilfe der Banking-App seine Geldanlage jederzeit im Überblick.

Das Barvermögen im Portfolio unterliegt bis zur Höhe von 100.000 Euro der Einlagensicherung deutscher Banken. Die Wertpapiere gelten als Sondervermögen und können im Falle der Insolvenz des Anlageinstitutes zu einer anderen Bank übertragen werden.

Das Angebot von VTB Invest:

Der Kunde kann entweder Einmalzahlungen leisten oder sich für einen Sparplan entscheiden. Die Sparpläne ermöglichen eine flexible Anpassung an die Bedürfnisse des Anlegers. Es ist jederzeit möglich, die Zahlung auszusetzen, die Rate zu erhöhen oder einen Fondswechsel zu veranlassen.

Das Angebot der VTB Direktbank umfasst neben der digitalen Vermögensverwaltung auch Tagesgeld-, Festgeld- und Sparkonten. Das Tagesgeldkonto ist gleichzeitig das Referenzkonto für das VTB Invest und Grundlage für die Eröffnung weiterer Konten. Eine Mindestanlage ist nicht vorgeschrieben. Die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos ist möglich.

Zusätzlich sind bei der VTB Direktbank Festgeldkonten mit einer Anlagedauer zwischen 2 und 10 Jahren verfügbar. Die Zinsen werden wahlweise monatlich oder jährlich gutgeschrieben und die Mindestanlage beträgt 500 Euro.

Welche Anlagestrategien stehen zur Auswahl?

Grundsätzlich sollen die Anleger beim langfristigen Kapitalaufbau unterstützt werden. Das Portfolio soll den Markt nicht schlagen, sondern die wichtigsten Märkte möglichst genau nachbilden. Da mit Tages- oder Festgeldkonten ein Vermögensaufbau auch in naher Zunkunft nicht mehr möglich sein wird, wendet sich das Angebot von DTB Invest auch an Einsteiger, die zukünftig bei überschaubarem Risiko eine Rendite oberhalb der Inflationsschwelle erwirtschaften wollen.

Es gibt zehn verschiedene Risikostufen. Der Aktienanteil liegt zwischen 20 und 100 Prozent. Mit steigendem Risiko erhöht sich der Aktienanteil des Portfolios. Die Risikostufe 1 wird derzeit nicht angeboten. Der Anleger kann die Einstufung jederzeit ändern und sein Vermögen kostenfrei umschichten.

Das Portfolio besteht je nach Kundenprofil aus 5 bis 10 ETFs, wobei eine Diversifikation durch die globale Aufstellung sichergestellt ist. Zur Verminderung des Währungsrisikos sind europäische Anlagen stärker repräsentiert.

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Die Mindesteinlage beträgt 500 Euro. Für monatliche Sparpläne beträgt die Höhe der Mindestrate 50 Euro.

Welche Anlagestrategie wird bei VTB verfolgt?

Die Bank legt das Vermögen ihrer Anleger ausschließlich in verschiedenen passiv verwalteten Investmentfonds (ETFs) an. Dies führt zu niedrigen Kosten. Eine breite Streuung des Anlagevermögens vermindert das Risiko möglicher Verluste. Das Portfolio besteht aus aktien- und anlagebasierten ETFs. Ausgeschüttete Kapitalerträge verbleiben im Portfolio und werden zusätzlich angelegt.

Der Vermögensverwalter bevorzugt kostengünstige Fonds, die die Marktindizes bestmöglich widerspiegeln und durch den Kauf von Wertpapieren abbilden. Der Schwerpunkt liegt auf häufig gehandelten ETFs, um durch eine niedrige Geld-Brief-Spanne die Transaktionskosten zu reduzieren. Die passenden Fonds werden durch Experten im Bereich der Vermögensverwaltung unter Berücksichtigung aktueller Marktuntersuchungen ermittelt.

Für die Zusammensetzung des Portfolios spielen folgende Vorgaben eine Rolle:

  • optimale Streuung des Anlagerisikos
  • persönliches Ziel des Anlegers
  • Anlagehorizont des Anlegers
  • Risikobereitschaft des Anlegers
  • Situation des Marktumfeldes

Die Portfolios unterliegen einer regelmäßigen Überwachung und werden bei Bedarf nach den Vorgaben neu ausgerichtet (Rebalancing). Dies erfolgt sowohl bei Änderungen im Marktumfeld als auch bei Verbuchung neuer Einzahlungen des Kunden.

Welche Anlageklassen stehen im Angebot?

Die Portfolios umfassen die Anlageklassen Aktien, Staatsanleihen und Unternehmensanleihen. In besonderen Situationen ist zur Risikoabsicherung die Aufnahme von Geldmarktfonds und Sichteinlagen möglich.

Übersicht der Kosten

Die Verwaltungskosten sind nach der Höhe des Anlagebetrages gestaffelt und enthalten die Kosten für die Depotführung. Es gelten folgende Kostensätze:

  • unter 10.000 Euro: 0,75 Prozent
  •  ab 10.000 Euro: 0,70 Prozent
  •  ab 50.000 Euro: 0,60 Prozent
  •  ab 100.000 Euro: 0,50 Prozent

Die VTB Direktbank zieht diese Verwaltungskosten monatlich vom Verrechnungskonto ein. Hinzu kommen jeweils Fondskosten in Höhe von 0,2 Prozent, die quartalsweise fällig werden.

Depoteröffnung

Voraussetzung für die Eröffnung ist ein Mindestalter von 18 Jahren sowie eine Meldeadresse und ein Girokonto in Deutschland. Für die Kontoeröffnung benötigt der Kunde eine Smartphone oder einen Computer mit Webcam, sowie ein gültiges Ausweisdokument. Aufgrund der Teilnahme am MobileTAN-Verfahren ist ein Mobiltelefon mit einer SIM-Karte von einem deutschen Anbieter und im deutschen Mobilfunknetz erforderlich.

Im Rahmen des Anmeldeprozesses ermittelt VTB die Ziele und den Erfahrungsstand des Anlegers mithilfe eines Fragebogens. Je nach Risikobereitschaft erfolgt die Zuordnung zu einer von zehnRisikostufen. Der Anbieter schlägt eine Anlagestrategie vor, die der Kunde entweder akzeptieren oder an seine Wünsche anpassen kann. Nach Auswertung der ermittelten Daten erhält der Anleger eine Empfehlung für das passende Portfolio.

Es folgt der Online-Abschluss der Aufträge für die Vermögensverwaltung und die Depoteröffnung. Im nächsten Schritt ist eine Legitimation über VideoIdent erforderlich. Das Konto lässt sich jederzeit kostenlos kündigen.

Vorteile

  • keine Kündigungsfristen
  • niedrige Kosten und Gebühren
  • niedrige Mindesteinlage von 500 Euro
  • Sparpläne bereits ab 50 Euro möglich
  • einfaches und transparentes Produktangebot
  • geringere Wertschwankungen durch Anlage in ETFs
  • schnelle Registrierung
  • Kontenverwaltung über die App

Nachteile

  • Kontoführung nur online möglich
  • Investition in Immobilien oder Rohstoffe ausgeschlossen
  • kein Einfluß auf die Auswahl der Fonds

Kundendienst und Support

Die Servicehotline steht dem Kunden an Werktagen zwischen 08:00 Uhr und 20:00 Uhr zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme kann auch via Email oder schriftlich erfolgen. Zum Informationsangebot gehört auch ein Blog mit aktuellen Informationen zum Thema Finanzen.

Unser Fazit zu VTB Invest

Das Angebot der VTB Direktbank überzeugt durch seine Transparenz und Übersichtlichkeit. Es ermöglicht jedem Kunden, von den Chancen am Kapitalmarkt zu profitieren, ohne dafür viel Zeit zu investieren oder hohe Gebühren für Beratung oder Depotführung zu zahlen. Die niedrige Mindesteinlage macht den Einstieg leicht und durch den Wegfall von Kündigungsfristen bleibt der Anleger flexibel. Daher halten wir das Angebot von VTB für eine zeitgemäße und risikoarme Anlagemöglichkeit mit einem leichtem Zugang für jeden Menschen, der langfristig in seine Zukunft investieren möchte.

Kundenbewertungen

0
0.0 rating
Hervorragend0%
Gut0%
Akzeptabel0%
Mangelhaft0%
Ungenügend0%

Noch keine Bewertungen. Sei der Erste, der eine Bewertung schreibt.

Bewertung schreiben