Robo Advisor Test | Anbieter im Vergleich 10/2019

Auf der Suche nach der passenden Geldanlage setzen immer mehr Menschen auf die Dienste der sogenannten Robo-Advisor. Dabei stellt sich die Frage, welche Qualitäten tatsächlich mit diesem Angebot verknüpft sind. Wir haben für diesen Zweck die entscheidenden Faktoren noch einmal unter die Lupe genommen.

Anbieter im Test – Stand: Oktober 2019

Infos zu Werbepartner

Anbieter Anlage Portfolio Kosten pro Jahr Testergebnis Weiter
Anbieter Anlage ab 10000 €
mtl. ab 50 €
Portfolio
23 Strategien

Produkte: ETF, Tagesgeld

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,25 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Sehr gut

98 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 10000 €
mtl. ab 30 €
Portfolio
10 Strategien

Produkte: ETF, DFA-Fonds

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,3 % - 0,5 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Sehr gut

96 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 1 €
mtl. ab 1 €
Portfolio
5 Strategien

Produkte: ETF

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,28 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Sehr gut

95 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 100 €
mtl. ab 10 €
Portfolio
3 Strategien

Produkte: ETF

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,28 % - 0,32 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Gut

93 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 2500 €
mtl. ab 50 €
Portfolio
5 Strategien

Produkte: ETF

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,15 % - 0,3 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Gut

91 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 5000 €
mtl. ab 50 €
Portfolio
10 Strategien

Produkte: ETF, DFA-Fonds

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,24 %
Performancegebühr: 10 % Gewinnbeteiligung

Testergebnis
Ergebnis

Gut

90 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 5000 €
mtl. ab 100 €
Portfolio
4 Strategien

Produkte: ETF

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,36 % - 0,52 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Gut

88 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 1 €
mtl. ab 10 €
Portfolio
15 Strategien

Produkte: ETF, DFA-Fonds

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,30 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Gut

86 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 500 €
mtl. ab 25 €
Portfolio
17 Strategien

Produkte: ETF, aktive Fonds

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,30 % - 0,55 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Befriedigend

85 / 100

Test 10/2019

Weiter
Anbieter Anlage ab 5000 €
mtl. ab 5 €
Portfolio
10 Strategien

Produkte: ETF, ETC

Kosten pro Jahr Fondskosten: 0,22 %
Performancegebühr: Keine

Testergebnis
Ergebnis

Befriedigend

84 / 100

Test 10/2019

Weiter

Was macht einen Robo-Advisor aus?

Sicherheit

Deine Geldanlage ist sicher von einer Bank verwahrt und wird als Sondervermögen klassifiziert - dadurch ist sie zu 100% sicher & geschützt!

Geringe Kosten

Robo-Advisor investieren in kostengünstige ETFs oder Indexfonds - dies ermöglicht geringe Kosten, keine Provisionen oder versteckte Gebühren!

Vermögensaufbau

Ideal für einen Vermögensaufbau - höhere Rendite als auf einem klassischen Sparbuch, Festgeldkonto oder sonstigen Sparformen!

Breites Portfolio

Investieren Sie global in alle Länder - maximale Unabhängigkeit von der Entwicklung einzelner Unternehmen, Branchen & Länder!

Einfach & Intuitiv

Profitieren Sie von einer einfachen Depoteröffnung bis hin zur Auswahl der Anlagestrategie - Roboadvisor sind einfach, selbsterklärend & intuitiv!

Keine Laufzeit

Nutzen Sie die ständige Verfügbarkeit Ihres Kapitals - es ist keine langfristige Bindung notwendig! Eine Auszahlung erfolgt innerhalb weniger Tage!

Was ist ein Robo-Advisor?

Schon zu Beginn stellt sich die Frage, wie ein Robo-Advisor überhaupt funktioniert. An und für sich handelt es sich um ein System, welches den Kunden den Weg zu einer personalisierten Anlage ihres Geldes ebnet. Auf der Basis der zu Beginn gestellten Fragen ermittelt ein Algorithmus alle wichtigen Entscheidungen. So entscheidet das intelligente System darüber, welche Werte gewählt werden, damit sie sich dem Risiko anpassen, welches sich der Anleger vorstellt. Darüber hinaus wird der Blick auf den ersehnten Zeitraum der Anlage gelegt, um auch hier zu einem übereinstimmenden Ergebnis zu kommen.

Als Robo-Advisor wird letztlich das gesamte System bezeichnet, welches als eine moderne Alternative zum Anlageberater bezeichnet werden kann. Von Vorteil sind damit die niedrigen Kosten, mit denen die Investition in Verbindung steht. So ist es für die Kunden möglich, bei einem guten Verhältnis von Preis und Leistung in den Markt zu investieren.

Was macht ein Robo-Advisor?

Doch welche Schritte unternimmt ein Robo-Advisor nun, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen? Zunächst werden die Antworten des neuen Kunden auf die ersten Fragen ausgewertet. Daran lässt sich erkennen, ob ein konservatives Portfolio erstellt werden kann oder ob eine chancenorientierte Anlage gefragt ist. Der Algorithmus selbst ist dann dazu in der Lage, die Trades mit dem zuvor eingezahlten Geld in die Wege zu leiten. Durch diese Automatisierung können die Verkäufe und Käufe stets bei den besten Preisen durchgeführt werden.

Für den Anleger bieten sich weitere Vorteile, die dabei direkt in den Vordergrund treten. So ist es von nun an nicht mehr notwendig, sich selbst um die Anlage des Geldes zu kümmern. Denn das System ist selbstständig dazu in der Lage, alle wichtigen Entscheidungen zu treffen. Diese Zeitersparnis kommt allen Anlegern zugute, die ohnehin nicht die zeitlichen Kapazitäten hätten, um sich mit der Anlage des eigenen Geldes zu befassen.

Wie funktioniert die digitale Geldanlage?

Doch in welcher Art und Weise funktioniert nun die digitale Anlage des Geldes? Jeder Anbieter, der in der Branche der Robo-Advisor aktiv ist, verfügt für diesen Zweck über einen speziell ausgerichteten Algorithmus. Sobald ein ausreichender Betrag in das Depot eingezahlt wurde, wählt der Algorithmus die passenden Handelsgüter aus. Diese werden in das Depot übertragen, um eine erste Grundlage zu schaffen.

Das weitere Vorgehen hängt nun von der Frage ab, ob ein passiver oder aktiver Ansatz bei der Anlage verfolgt wird. Eine passive Investition hätte in diesem Fall das lange Halten der einzelnen Anteile zufolge. Ein aktiver Ansatz setzt auf möglichst viele Käufe und Verkäufe, die jeweils mit einem kleinen Gewinn verbunden sind. So kann sich die Rendite Stück für Stück aufbauen.

Letztlich ist es nicht möglich, hier von einem besseren oder schlechteren Weg zu sprechen. Wie sich im Robo Advisor Vergleich deutlich zeigt, sind die Unternehmen auf beiden Seiten in der Vergangenheit dazu in der Lage gewesen, auf diese Weise eine Rendite anzubieten, von denen die Anleger letztlich profitieren können. Dennoch lohnt es sich, bei der Wahl des Anbieters auch einen Blick auf die Performance zu werfen, die in der Vergangenheit am Markt erzielt werden konnte.

In was investiert der Algorithmus?

Welche einzelnen Werte letztlich in das Depot des Anlegers wandern, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Nicht zu bestreiten ist die große Rolle der ETFs. Hierbei handelt es sich um passiv gemanagte Fonds. Diese Tatsache hat den Vorteil, dass keine hohen Gebühren an einen Fondsmanager entrichtet werden müssen. Die Anlage selbst findet so bei einem vergleichsweise guten Verhältnis von Preis und Leistung statt. Ein Pluspunkt liegt auch in der starken Diversifikation. In den ETFs sind bereits viele verschiedene Aktien und andere Sachwerte aus verschiedenen Ländern und Branchen enthalten. Ein Ausfall eines einzelnen Werts wirkt sich auf diese Weise weniger stark auf die Gesamtbilanz aus, die am Ende wahrgenommen werden kann.

Vorteile

  • hohe Zeitersparnis
  • erfahrungsgemäß starke Renditen
  • diversifiziertes Portfolio
  • transparente Gebühren

Nachteile

  • keine eigene Einflussnahme

Mit welchen Kosten muss man rechnen?

Leider zeigt sich im Robo Advisor Vergleich auch, dass die Dienste der Unternehmen nicht kostenlos in Anspruch genommen werden können. Doch die Rendite, die sich letztlich erzielen lässt, hängt wesentlich von den festzustellenden Kosten ab. Aktuell verfolgen viele Unternehmen ein Modell, nach welchem die Höhe der angelegten Summe über die zu erwartenden Kosten entscheidet. Die prozentualen Gebühren sinken bei höheren angelegten Beträgen deutlich ab.

Generell bewegen sich die Gebühren für die Verwaltung des Vermögens in einem Rahmen zwischen 0,4 und 0,9 Prozent pro Jahr. Bei anderen Seiten wird noch auf eine Beteiligung im Erfolgsfall gesetzt. So ist es etwa notwendig, bis zu zehn Prozent der erzielten Rendite an den Anbieter weiterzuleiten. Auch hierbei handelt es sich um Kosten, die bereits im Vorfeld eingeplant werden sollten.

Zusätzliche Ausgaben stehen mit den gekauften Fonds in Verbindung, so werden die Kosten beispielsweise genauer im Robo Advisor Vergleich gezeigt. Auch ETFs können in der Regel nicht kostenlos in das Depot übertragen werden. Letztlich handelt es sich hier um eine Gebühr, welche nicht in die Taschen der Robo Advisor Deutschland fließt. Stattdessen landet sie bei den Anbietern der ETFs. In den meisten Fällen ist von rund 0,30 Prozent pro Jahr auszugehen, welche auf diesen Posten entfallen.

Ist mein Geld bei der digitalen Geldanlage sicher?

Doch ist es nach dem Robo Advisor Test am Ende möglich, die eigenen Einlagen sicher zu wissen? In der Praxis lässt sich hier ein eindeutiges Bild zeichnen. Verfügen die Anbieter über einen Sitz in der EU, was in den meisten Fällen festgestellt werden kann, so fallen sie in den Bereich der Einlagensicherung. Dies bedeutet, dass die Einlagen eines jeden Kunden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro selbst im Falle einer Krise abgesichert sind. Hier kommen die Unternehmen ihren Kunden noch einmal ein Stück entgegen. So kann hin und wieder auch eine erweiterte Einlagensicherung im Robo Advisor Test festgestellt werden.

Gleichsam lässt sich bei den Robo Advisor Deutschland feststellen, dass es sich um eine volatile Form der Geldanlage handelt. In der Praxis ist es nicht möglich, Schwankungen des Werts während der Zeit der Anlage auszuschließen. Je höher die Rendite ist, die pro Jahr angestrebt werden soll, umso intensiver können sich diese Schwankungen auch auf den aktuellen Wert des Depots auswirken. An und für sich kommt es auf diese Art zu einer notwendigen Differenzierung. Denn diese Schwankungen der Börse lasen sich in der Praxis nicht verhindern und können aus diesem Grund nur begrenzt mit der Sicherheit der Robo Advisor Deutschland in einen Topf geworfen werden.

Für wen eignet sich diese Dienstleistung?

Wer die Leistungen und Angebote der Robo Advisor Deutschland in Anspruch nehmen möchte, entscheidet sich in der Regel dafür, um sich selbst nicht mit der Materie befassen zu müssen. Um selbst genug Fachkenntnis aufzubauen, um eine gut strukturierte Geldanlage aufbauen zu können, wäre wiederum ein großer zeitlicher Aufwand möglich. Die Advisor sind wiederum dazu fähig, in diese Rolle zu treten und auf diese Weise für Entlastung zu sorgen.

Auf der anderen Seite handelt es sich um eine Chance, um gegenüber einem Anlageberater viel Geld zu sparen. Bereits dessen hohe Provisionen würden einen wesentlichen Teil der Rendite tilgen. Wer zwar finanziell so gut gestellt ist, dass vier- und fünfstellige Beträge für die Anlage zur Verfügung gestellt werden können aber Kosten im eigenen Fall noch immer eine Rolle spielen, der kann in diesen Angeboten die passende Ergänzung der eigenen Anlage finden. Mit ihrer Performance in der Vergangenheit haben sie ihre Qualität bereits mehr als deutlich unter Beweis gestellt.

Für wen eignet sich diese Dienstleistung nicht?

Wer selbst darauf bedacht ist, zu jeder Zeit die volle Verantwortung und Kontrolle über die eigenen Investitionen zu haben, für den sind diese Dienste nur bedingt geeignet. Denn ein gewisses Vertrauen in das System, welches sich dahinter befindet, ist für ein ruhiges Gewissen notwendig. Die eigenen Entscheidungen müssen derweil hinten angestellt werden, um aus einer solchen Perspektive auf die Lage der Dinge blicken zu können.

Ebenfalls nicht geeignet ist die Anlage für jene, welche jede Schwankung des Werts fürchten. Volatile Anlagen scheinen in einer Zeit der niedrigen Zinsen der einzige Weg zu sein, um eine nennenswerte Rendite erzielen zu können. Doch nicht jeder kann sich mit der Situation anfreunden, in der sich das Depot einmal in den roten Zahlen befindet. Wer demnach nichts mit diesen natürlichen Auswirkungen der Börse anzufangen weiß, der sollte ebenfalls etwas Abstand von diesen Angeboten nehmen.

Fazit zur digitalen Geldanlage

In der Summe handelt es sich bei den Robo-Advisor um ein vielseitiges Angebot, welches zurecht in den vergangenen Jahren ein deutliches Wachstum an den Tag legte. Aufgrund der Tatsache, dass die Geldanlage in der Zeit niedrigerer Zinsen automatisch auf ein Ziel ausgerichtet werden kann, nutzen zurecht zahlreiche Anleger die Dienste dieser Technik. Dennoch lohnt es sich, einen genauen Blick auf die Kostenstruktur und die Angebote der verschiedenen Unternehmen zu werfen. Nach wie vor lassen sich in diesem Kontext deutliche Unterschiede zwischen den Offerten feststellen, wie sie doch in die eigene Entscheidung einbezogen werden müssen.