Quirion | Testbericht 09/2019

  • Testsieger Stiftung Warentest
  • Sichere BAFIN Regulierung
  • Deutscher Marktführer
  • Testzugang möglich

Dem Roboadvisor Quirion ist es gelungen, in einer Zeit der niedrigen Zinsen eine große Zielgruppe zu erreichen. Der Anbieter stellt die Möglichkeit in Aussicht, die Geldanlage zu automatisieren und auf diese Art und Weise effizienter zu wirtschaften. Doch welche Qualitäten sind mit der Nutzung tatsächlich verbunden? Wir haben alle wichtigen Punkte noch einmal unter die Lupe genommen.

Wie funktioniert Quirion?

Anlageergebnis bei einer einmaligen Einlage von 10000 EUR & einer monatlichen Einzahlung von 100 EUR

An erster Stelle steht die Frage, wie der Umgang mit Quirion überhaupt funktioniert. Um das System samt Anlage perfekt auf den einzelnen Kunden abstimmen zu können, wurden in der Vergangenheit vier Schritte etabliert. Zunächst muss aus diesem Grund eine Angabe zu Alter und Anlagehorizont gemacht werden. Diese Angaben reichen von kurzen drei Jahren bis hin zu mehr als zehn Jahren. In einem zweiten Schritt wird dann geprüft, wie viel Kapital überhaupt angelegt werden kann. Normalerweise ist es bei diesem Anbieter ab einem Betrag von 10.000 Euro möglich, Geld anzulegen. Doch im Rahmen von Sonderaktionen wurde diese Grenze in der Vergangenheit schon mehrmals auf nur 5.000 Euro gesenkt.

Im nächsten Schritt wird das Risiko ins Auge gefasst, welches aus der Sicht des Anlegers maximal eingegangen werden soll. Dadurch ist es möglich, dem Algorithmus den genauen Weg vorzugeben, der von nun an eingeschlagen werden soll. Mit den höheren Renditen, die bei höheren Risikoklassen möglich sind, stehen jedoch deutliche Schwankungen des Werts in Verbindung. Im letzten Schritt geht es vor der Eröffnung des Depots darum, den Anlagevorschlag zu überblicken. Im Anschluss kann dann die eigene Zustimmung erteilt werden, wenn alle Maßgaben den eigenen Vorstellungen entsprechen.

Erzielte Renditen der unterschiedlichen Risikoklassen ab 2013

Das Angebot von Quirion:

Der große Mehrwert von Quirion liegt in der Gelegenheit, die Geldanlage ganz und gar an das Programm übertragen zu können. Dieses kümmert sich in der Folge um die genaue Einschätzung der Anlageklassen und wählt die passenden Finanzprodukte aus. Auf diese Art und Weise ist es letztlich möglich, selbst viel Zeit zu sparen. Dennoch ist diese individuell abgestimmte Form der Anlage letztlich günstiger, als ein Anlageberater. Gerade für Personen, die über ein mittleres Vermögen für die Anlage verfügen, handelt es sich deshalb um ein sehr attraktives Angebot, bei dem es sich lohnt, über die Nutzung nachzudenken.

Welche Anlagestrategien stehen zur Auswahl?

Entscheidend für den Weg, der mit Quirion letztlich eingeschlagen wird, bleibt die eigentliche Strategie der Anlage. Natürlich werden den Kunden, so zeigen die Quirion Erfahrungen, auch an dieser Stelle unterschiedliche Wege zur Verfügung gestellt. Zunächst hat die Wahl der Risikoklasse einen sehr großen Einfluss auf den weiteren Verlauf des Investments. Mit einem sehr geringen Risiko liegt die durchschnittliche Rendite bei 3,7 Prozent. Dafür halten sich die Schwankungen des Depots während der Laufzeit mit bis zu 7 Prozent in klaren Grenzen. Wer als Anleger dazu bereit ist, ein sehr hohes Risiko in Kauf zu nehmen, riskiert dabei Schwankungen von bis zu 50 Prozent. Die durchschnittliche Rendite, die nach den Angaben des Unternehmens in der Vergangenheit erzielt werden konnte, liegt mit 8,3 Prozent pro Jahr ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau.

Darüber hinaus spielen einige Grundsätze eine zentrale Rolle, die der Anbieter fest in seiner Philosophie verankert hat. Tatsächlich richtet sich jede Anlage zunächst einmal nach den folgenden Grundmustern und Schritten:

  • Risikobereitschaft ermitteln
  • Disziplin
  • Breite Streuung
  • Kosten sparen
  • Optimale Rendite erzielen

Auf diese Art und Weise gelingt es dem Unternehmen, eine breite Zielgruppe mit dem eigenen Angebot zu erreichen. Auch darin liegt einer der wesentlichen Vorteile der Nutzung.

Anlagestrategien
Strategie 1 100 % Aktien und 0 % Anleihen – sehr hohe Rendite, starke Kursschwankungen möglich
Strategie 2 90 % Aktien und 10 % Anleihen – sehr hohe Rendite, starke Kursschwankungen möglich
Strategie 3 80 % Aktien und 20 % Anleihen – sehr hohe Rendite, starke Kursschwankungen möglich
Strategie 4 70 % Aktien und 30 % Anleihen – hohe Rendite, höhere Kursschwankungen möglich
Strategie 5 60 % Aktien und 40 % Anleihen – hohe Rendite, höhere Kursschwankungen möglich
Strategie 6 50 % Aktien und 50 % Anleihen – überdurchschnittliche Rendite, Kursschwankungen sind mir bewusst
Strategie 7 40 % Aktien und 60 % Anleihen – überdurchschnittliche Rendite, Kursschwankungen sind mir bewusst
Strategie 8 30 % Aktien und 70 % Anleihen – moderate Rendite, geringe Kursschwankungen
Strategie 9 20 % Aktien und 80 % Anleihen – moderate Rendite, geringe Kursschwankungen
Strategie 10 10 % Aktien und 90 % Anleihen – möglichst risikoarm Geld investieren

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Doch wie viel Geld muss am Ende des Tages angelegt werden, um überhaupt mit der Nutzung von Quirion beginnen zu können? Nach unseren Quirion Erfahrungen ist ein Betrag von 10.000 Euro notwendig, um die Dienste des Roboadvisors in Anspruch zu nehmen. In der Vergangenheit wurden bereits mehrfach Sonderaktionen angeboten, bei denen sich diese Mindesteinlage halbierte. Leider ist es zudem für neue Kunden nicht möglich, einen klassischen Sparplan einzurichten, bei dem etwa pro Monat dreistellige Beträge zugeführt werden. Aus diesem Grund bleibt die Mindesteinlage aus der Sicht vieler Kunden ein Manko des Anbieters.

Welche Anlagestrategie wird bei Quirion verfolgt?

Ein wichtiger Faktor in der Strategie, wie sie bei diesem Roboadvisor verfolgt wird, ist die Diversifikation. Es wird versucht, das Geld der Anleger stets in viele verschiedene Anlagen aufzuteilen. Aus diesem Grund treten Einzelaktien immer wieder in den Hintergrund. Stattdessen ist es das erklärte Ziel, mit ETFs zu operieren. Diese passiv gemanagten Fonds schließen viele verschiedene Werte in sich zusammen. Dabei zeichnen sie sich nur durch geringe Kosten aus, die am Ende bessere Chancen für eine Rendite bereitstellen.

Auf diese Weise ist es möglich, dass der Anlagebetrag eines Kunden in verschiedenen Unternehmen, Branchen und Ländern investiert wird. Doch nicht nur Aktien rücken dabei in den Fokus. Auf der anderen Seite sind es die sehr wertstabilen Immobilien, die hier eine große Auswirkung auf die Performance haben.

Welche Anlageklassen stehen im Angebot?

Mit ETFs und DFA-Fonds ist es dem Anbieter schon in der Vergangenheit gelungen, sehr gute Ergebnisse zu erzielen. So ist allzu leicht nachvollziehbar, dass diese Anklageklassen auch in Zukunft den klaren Mittelpunkt des Angebots bilden. Einzelaktien werden nicht für den Kauf ausgewählt, da ihre Schwankungen an der Börse allzu schwer zu kalkulieren sind.

Übersicht der Kosten

Durchschnittskosten bei einer einmaligen Einlage von 10000 EUR & einer monatlichen Einzahlung von 100 EUR

Doch welche Kosten kommen nun auf die Anleger zu, wenn sie sich für das Angebot von Quirion entscheiden? Die günstige Version, die das Unternehmen zur Verfügung steht, ist das sogenannte Basispaket. Hier liegen die Gebühren bei 0,48 % p.a., was in etwa dem in der Branche gängigen Standard entspricht. Wer zusätzlichen Service in Anspruch nehmen möchte, kann das Komfortpaket wählen, welches mit einer Gebühr von 0,88 % p.a. verbunden ist. Die Kosten der Fonds, die sich letztlich im Depot der Anleger befinden, liegen mit 0,3 % – 0,5 % Prozent pro Jahr ebenfalls in einem fairen Rahmen und fügen sich nahtlos in dieses Bild ein.

Kostenübersicht
Fondskosten pro Jahr 0,3 % - 0,5 %
Servicegebühr pro Jahr 0,48 % (Basis-Paket)
0,88 % (Comfort-Paket)
Performancegebühr Keine
Mindestanlagebetrag 10000 €
Sparplan Ab 30 €

Depoteröffnung

Die Eröffnung eines Depots wurde in den vergangenen Jahren immer wieder vereinfacht, das zeigen die Quirion Erfahrungen. In einem ersten Schritt ist es allein notwendig, die persönlichen Daten auf der Seite einzutragen. Im Anschluss werden die vier wichtigen Fragen gestellt, nach denen sich die Strategie der Anlage am Ende richtet. Nun folgt noch das Post-Ident-Verfahren um für die ersehnte Sicherheit des gesamten Angebots zu sorgen. In der Summe ist es möglich, den gesamten Prozess innerhalb weniger Werktage abzuschließen.

Vorteile

  • differenzierte Strategie
  • zahlreiche Anklageklassen verfügbar
  • positive Kundenerfahrungen
  • geringe und transparente Kosten

Nachteile

  • Kundenservice von Komfortpaket abhängig

Kundendienst und Support

Beim ersten klaren Blick auf Quirion überwiegen die Vorteile, die der Anbieter seinen Kunden entgegenbringt. Darüber hinaus wird ein guter Support zur Verfügung gestellt, der Fragen und Probleme schnell aus der Welt schaffen soll. Die Grundlage ist ein großes FAQ, welches auf der Seite zur Verfügung steht. Dort ist es für alle Kunden möglich, die am häufigsten gestellten Fragen noch einmal transparent und übersichtlich nachzulesen. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit des schriftlichen Kontakts. Per E-Mail und über das angebotene Kontaktformular sind schnelle Antworten von den Mitarbeitern zu erreichen, welche einem reibungslosen Prozess zugute kommen.

Unser Fazit zu Quirion

In der Summe treten deutliche Vorteile bei der Betrachtung von Quirion zutage, das zeigen uns die Quirion Erfahrungen. Das Unternehmen verfügt über ein breit gefächertes Angebot, welches ganz gezielt auf die Bedürfnisse eines jeden Anlegers zugeschnitten werden kann. Die Performance der Vergangenheit belegt die großen finanziellen Chancen, mit denen die Anmeldung auf der Seite verbunden ist. Darüber hinaus überzeugt die differenzierte Strategie, welche den Kunden letztlich zugute kommt.

Kundenbewertungen

4,0 rating

Bin zufriedener Kunde seit 2 Jahren, auch wenn die Performance nicht immer die beste ist. Dafür passt alles andere!

Jonas
5,0 rating

Attraktives Angebot mit guter Performance, bin sehr zufrieden!

Mark
5,0 rating

Unkompliziert und einfach

Tobias
5,0 rating

Die automatische Geldanlage hat erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Ich persönlich bin der Meinung, dass diese Form von Investieren immer mehr in den Vordergrund rückt, da dadurch auch private Kleinanleger ohne dem nötigen Hintergrundwissen sehr einfach in den Markt investieren können.

Niklas
4,0 rating

Sehr übersichtlich & modern gehalten, leider nur eine mittelmäßige Rendite..

Marco
4,0 rating

Sehr übersichtliche Plattform und Auflistung der Vermögenswerte.
Minuspunkt für die hohe Anlagesumme, kommt für viele Kleinanleger daher gar nicht in Frage!

Thomas
5,0 rating

Super App!

Martin
5,0 rating

Quirion hat mich von anfang an mehr angesprochen als die anderen Anbieter. Die moderne Website & die genaue Erklärung bzw. Aufstellung der Kosten waren für mich ein großer Pluspunkt bei der Auswahl eines geeigneten Roboadvisors.

Ralph
3,0 rating

zu hohe Mindesteinlagesumme!!!!

Patrick
5,0 rating

Meiner Meinung nach verdient Quirion Platz 1 in jedem Roboadvisor Test. Negative Kundenkommentare liest man fast kaum, die Gebühren stimmen, die Oberfläche ist modern und für jedermann verständlich aufgebaut.
Auch die App für Apple Geräte entspricht den heutigen Standards, was will man hier mehr?

Ralph

Weitere Testberichte:

Digitale Geldanlage im Test
Was taugt die Geldanlage bei Easyfolio?
Wie seriös ist Fintego?